Direkt zum Inhalt
Technische Dokumentation Redaktionssystem

DokuTech empfiehlt MS®WORD basierendes Redaktionssystem

Als langjähriger Dienstleister in dem Bereich „Technische Dokumentation“ und dem stetigen Bestreben, den wachsenden Anforderungen mit praxisgerechten, intelligenten Innovationen zu begegnen, verwendet DokuTech das eigenentwickelte Redaktionssystem „DokuTool“. Interessierten Anwendergruppen steht das Redaktionssystem „DokuTool“ als sich schnell amortisierendes Programm zum Erwerb zur Verfügung.

Das Redaktionssystem „DokuTool“ ist eine Anwendung, die auf MS®WORD basiert. Das von DokuTech entwickelte Interaktionsmodul steuert sämtliche Prozesse äußerst anwenderfreundlich. Bereits an dieser Stelle zeigt sich der erste große Vorteil: Der Anwenderkreis benötigt keine Kenntnisse über spezielle, schulungsintensive Programme; Grundkenntnisse der MS®Office Anwendungen sind völlig ausreichend. Ein weiterer großer Vorteil zeigt sich bei der flexiblen Handhabung der Text-Grafik Module. Über das Interaktionsmodul kann der Anwender auf einfache, effiziente Art Module aus der Datenbank abrufen und in das Dokument einbinden. Sollen neue Module erstellt werden, können diese ebenso auf einfachem Weg in die Datenbank exportiert werden.

Bei der Entwicklung des Redaktionssystems „DokuTool“ waren Zukunftssicherheit, Änderungsdienst und das Vermeiden von „Wildwuchs an Modulen“ entscheidende Themen. Die Lösung zeichnete sich durch das Aufteilen der Gesamtdokumentation in logische Elemente, geordnet nach Wiederholwahrscheinlichkeit, ab. So entstand als unterste Programmebene eine Basisdatei, die aus formalen Textmodulen besteht, die wiederum in nahezu jeder Dokumentationskomponente zu 100 % gleich sind. Bei Änderungen der Basisdaten, z.B. Normenaktualisierungen, benötigt ausschließlich diese Basisdatei eine Überarbeitung. Folgende Neudokumente sind automatisch auf dem neuesten Stand. Je nach Produkt bzw. Produktfamilie werden in weiteren Schritten Gemeinsamkeiten ausgearbeitet, die, vorausgesetzt, dass die Liste der Gemeinsamkeiten lang ist, zu spezifischen Templates verarbeitet werden. Als letzter Schritt erfolgt das datenbankgestützte manuelle Einpflegen der Komponenten, die nicht in dem Template standardisiert werden können, über das Interaktionsmodul.

Die Mitarbeiter der DokuTech GmbH & Co. KG stehen Ihnen jederzeit gerne für eine ausführliche Beratung zur Verfügung.